Category Archives: Multifunktionsgeräte

Die besten Drucker 2013

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine kleine Übersicht der besten und beliebtesten Drucker 2013, welche in einem Test (z.B. von Stiftung Warentest) besonders gut oder sogar als Testsieger abgeschnitten haben, vorstellen.

HP Officejet Pro 276dwHP Officejet Pro 276dw Multifunktionsgerät

Testsieger unter den Tintenstrahldruckern bei Stiftung Warentest (Heft 10/2013) Qualitätsurteil Gut (1,9) Sehr schneller Druck (auch in Farbe)und eine kurze Aufwärmzeit sprechen für den Pro 267dw. Doch mit am beeindruckensten ist die sehr gute Farbqualität und das bei geringeren Kosten im Vergleich gegeüber konkurrierenden Laserdruckern.

 

Canon Pixma iP7250 TintenstrahldruckerCanon Pixma iP7250

Testsieger unter den „einfachen Druckern“ bei Stiftung Warentest (Heft 04/2013) – Qualitätsurteil Gut (2,1). Dank AirPrint Unterstützung ist beim Pixma iP7250 auch das Drucken von Smartphones und Tablets möglich. Auto Duplex Druck sowie Direct Disc Print ist möglich. Zusätzlich überzeugt dieser recht günstige Drucker, mit einer sehr guten Druckqualität.

Epson Drucker XP-800Expression Premium XP 800 von Epson

Testsieger unter den Drucker-Scanner-Kombigeräten von Stiftung Warentest (Heft 04/2013) Qualitätsurteil Gut (2,1). Duplexautomatik, Ethernet und WiFi- Technik für kabelloses Arbeiten von überall (auch Tablet-PC und Smartphone). Fotodruck auch ohne PC und einzeln austauschbare Tintenpatronen sowie 8,8 cm Touchscreen sind weitere Highlights.

WorkForce WF-3540DTWF von EpsonWorkForce WF-3540DTWF von Epson

Robust, schnell und wirtschaftlich gibt sich dieser 4 in 1 Drucker auch bei Faxen, Kopieren und Scannen. Kabellos mit WiFi-Schnittstelle, schnell mit bis zu 38 Seiten/Min. in Farbe und Schwarzweiß, austauschbarer Resttintenbehälter und einzeln austauschbare Tintenpatronen sind Pluspunkte. Duplexfunktion sorgt für geringen Papierverbrauch, das 8,8 cm Touchscreen für super Übersicht.

 

Officejet 6700 Premium All in One von Hewlett-PackardOfficejet 6700 Premium All in One von Hewlett-Packard

Dokumentenecht zertifizierte Ausdrucke in Laserdruck ähnlicher Qualität bietet dieser professionell arbeitende Drucker auch beim Faxen, Kopieren und Scannen. Mit der Wireless Netzwerk-Technologie, mit USB und HP e-Printtechnologie meistert der Officejet 6700 über den modernen Touchscreen die schwierigsten Aufgaben. Automatischer Duplexdruck, Drucken und Kopieren auch ohne PC!

Brother MFCJ-4510DWMFCJ-4510DW All in One von Brother

Hochwertig, hübsch, schnell und vielfältig ist dieser druckende, faxende, kopierende und scannende Alleskönner. Übersichtliche Menübedienung zu wichtigen Funktionen über den 9,3 cm Touchscreen. LAN und WLAN -Technik sorgen für cleveres Arbeiten.

Photosmart 7520 e-All in One von Hewlett PackardPhotosmart 7520 e-All in One von Hewlett Packard

Apple AirPrint und HP ePrint Technologie,10,9 cm großes Farbdisplay mit Multi Touch-Funktion, automatischer Duplexdruck! Das bietet der Photosmart 7520 beim Drucken, Faxen, Kopieren und Scannen von Dokumenten und Fotos. Von überall mit Smartphone oder Tablet PC drucken, Dokumente und Fotos direkt an E-Mail scannen, kein Problem! Druckqualität bis zu 9.600 x 2.400 dpi, Front USB-Anschluss und tolle Kosteneffizienz sind weitere Highlights.

Canon Pixma MG5450Pixma MG5450 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät von Canon

Drucken, Kopieren und Scannen mit einem leistungsstarken Gerät! WLAN-Schnittstelle und Pixma Cloud Link-Unterstützung machen Drucken aus dem Internet und vom Mobilgerät möglich, verfügbar für jeden Netzwerkteilnehmer. Hochwertige Ausdrucke und Fotos sind durch 5 Tinten-System garantiert. Die Bedienung erfolgt einfach über das 7,5 cm Farbdisplay. Druckgeschwindigkeit: 15 oder 10 Seiten bei Schwarzweiß oder Farbe.

Pixma MG4250 All in One Multifunktionsgerät von CanonPixma MG4250 All in One Multifunktionsgerät von Canon

Drucken, Kopieren, Scannen mit beidseitigem Druck, alles über 6 cm Farbdisplay einfach zu steuern! Dieses moderne Multifunktionssystem mit WLAN, mit Pixma Cloud Link und Google Cloud Print meistert, auch ohne PC, vielseitiges Drucken. Dazu verhilft auch die kreative My Image Garden Software mit ihrer Vielfältigkeit. Rund die Hälfte an Druckkosten lässt sich mit den optionalen XL-Tintenpatronen sparen.

Expression Home XP-402 von EpsonExpression Home XP-402 von Epson

Spart Geld, Platz und Zeit! Ausgestattet mit Epson Connect System ermöglicht das Gerät große Flexibilität beim Ausdrucken von unterwegs über Smartphone oder Computer. WiFi und E-Mail Printfunktion, über das 6,3 cm große Touchscreen-Farbdisplay leicht zu steuern, ermöglichen moderne Home Office-Tätigkeiten. Separate Epson Claria Home Einzel-Tintenpatronen helfen Druckkosten sparen.

DeskJet 3520 e All in One von Hewlett PackardDeskJet 3520 e All in One von Hewlett Packard

Kostengünstiges, kabelloses, zuverlässiges Drucken, automatisch beidseitig, mit einem sparsamen Gerät auch zum Kopieren und Scannen. Ein praktisches Schwarzweiß-Display mit intuitiven Schaltflächen lässt sich leicht bedienen. Ein Standardanschluss Hi Speed USB 2.0 und die mobilen Druckfunktionen von HP ePrint sorgen für Druckmöglichkeit von überall aus.


Laserdrucker vs. Tintenstrahldrucker vs. Multifunktionsdrucker

Beliebter All in one DruckerVor dem Kauf eines technischen Gerätes stellt sich immer die Frage, was genau man damit machen möchte und welche Anforderungen es erfüllen muss. Gerade bei Druckern ist dies von entscheidender Bedeutung, da es viele Unterschiede beim Preis, der Druckqualität und den Betriebskosten gibt. Um zu klären, welcher Drucker sich für welche Anforderungen am besten eignet, wollen wir an dieser Stelle nicht die einzelnen Druckerarten und ihre Vor- und Nachteile aufzählen, sondern einige typische Druckverhalten darstellen, um dann Empfehlungen zu geben.

Die Selten-Drucker

Es kann vorkommen, dass Menschen sich einen Drucker anschaffen wollen, ohne genau zu wissen wofür. Natürlich um zu drucken, aber sie verfahren eher nach dem Motto: „Ich muss bestimmt mal irgendwas drucken.“ Oder sie wissen sogar, dass sie vielleicht nur einmal im Monat etwas aufs Papier bringen müssen. In dieser Situation neigt man dazu, sich für ein günstiges Gerät zu entscheiden, also für einen Tintenstrahldrucker. Denn gerade Farblaserdrucker und ihre Lasertoner sind nach wie vor teurer. Doch wer wirklich selten druckt und vielleicht sogar nur schwarz-weiß, der ist mit einem Laserdrucker besser beraten. Denn Tintenstrahldrucker haben den entscheidenden Nachteil, dass sie längere Standzeiten nicht gut vertragen: Die Farbe an den Druckköpfen trocknet ein, was zu Schlieren auf dem Papier führt und eine ständige Reinigung kostet Tinte, Zeit und Nerven. Laserdrucker hingegen können bedenkenlos lange Druckpausen ohne Qualitätsverlust ertragen. Somit zahlt es sich aus, ein bisschen mehr Geld für einen Laserdrucker auszugeben, vor allem, weil die mitgelieferten Start-Toner bereits für sehr viele Seiten ausreichen.

Die Foto-Drucker

Tintenstrahldrucker sind in dieser Disziplin die klaren Gewinner: Die Farbtiefe und Schärfe auf Fotos wird von Laserdruckern nicht erreicht. Wer also gerne Fotos druckt, sollte sich für einen Tintenstrahldrucker entscheiden. Allerdings kommt es auf die Wahl des Papiers an: Das richtige Papier für den jeweiligen Druck erhöht die Qualität enorm. Die Druckerhersteller bieten natürlich entsprechende Produkte an, aber es lohnt sich, die Papiere von Drittanbietern zu testen. Wichtig ist, den Drucker auf das entsprechende Papier einzustellen.

Die Dauer-Drucker

Laserdrucker sind wahre Rennmaschinen: Mit bis zu 20 Ausdrucken pro Minute sind sie den Tintenstrahldruckern klar überlegen. Außerdem haben die Toner eine weitaus größere Seitenleistung, was den höheren Preis deutlich wettmacht. Wer also sehr viel druckt, ist mit einem Laserdrucker besser beraten. Gerade für Unternehmen machen sich die höheren Anschaffungs- und Betriebskosten schnell bezahlt.

Die Alles-Woller

Multifunktionsdrucker fallen bei diesem Vergleich ein bisschen aus dem Rahmen. Schließlich muss man sich hier auch erst einmal für einen Laser- oder Tintenstrahldrucker entscheiden und sich dann überlegen, welche zusätzlichen Funktionen man benötigt. Häufig sind diese Geräte eine Kombination aus Drucker, Scanner, Kopierer und Fax. Wer all diese Funktionen braucht, für den lohnt sich der Kauf eines Kombigerätes. Sollte man allerdings nur Drucken und Scannen wollen, sind zwei einzelne Geräte vielleicht die besser Wahl. Oft ist es bei den Multifunktionsgeräten so, dass die einzelnen Komponenten nicht die Qualität der entsprechenden Einzelgeräte erreichen.

Langzeittest: WLAN Multifunktionsdrucker von Canon

Im Jahre 2009 wurde ein WLAN Multifunktionsdrucker für das Büro angeschafft. Es war das Canon Pixma MP980. Vor der Anschaffung wurde lange überlegt, ob es ein Laser- oder ein Multifunktionsdrucker sein sollte, der auf Tintenbasis arbeitet. Letztendlich entschied sich das Team für das obige Gerät. Gründer hierfür waren neben der Kostenfrage, die Eigenschaft, das Gerät über das WLAN-Netz zu benutzen und die Eigenschaften wie Kopieren oder Scannen. Der Anschaffungspreis betrug damals ca. 400 €. Wer gerade einen Drucker sucht, der kann Drucker günstig auf Preisvergleich.de finden.

Vier Jahre ist nun das Gerät im Einsatz. Zeit für einen Bericht. Der Canon Pixma MP980 ist ein recht großer Drucker wie man dem Bild links entnehmen kann. Das muss er auch, da er gleichzeitig auch als Scanner dient. Er eignet sich daher vor allem für Büros und Zimmer mit ausreichendem Platz.

Die Installation

Die Installation des Gerätes ist recht einfach. Der Drucker kann entweder über ein Standarddrucker-Kabel an einen einzelnen Computer angeschlossen werden oder über das WLAN. Mit der mitgelieferten Installations-CD kann neben dem Treiber auch eine spezielle Druckersoftware installiert werden. Mit deren Hilfe können beispielsweise eingescannte Dokumente direkt an das jeweilige Endgerät im WLAN-Netzwerk geschickt werden. Alternativ steht jedoch auch ein USB-Slot für das Übertragen auf einen USB-Stick zur Verfügung.

Einzig nach der Änderung des WLAN-Passwortes hatten wir Probleme, das Gerät neu abzustimmen. Es war uns selbst unter Zuhilfenahme des Handbuchs als auch das Supports nicht möglich, den WLAN Multifunktionsdrucker umzustellen. So beließen wir es beim alten Passwort.

Druck-, Scan- und Kopiereigenschaften

In den letzten vier Jahren wurden etliche Dokumente mit dem WLAN Multifunktionsdrucker ausgedruckt. Der Druck in schwarz/weiß und Farbe geht relativ flott und sauber. Auch das Scannen und Kopieren geht recht fix. Einziges Manko hier sind die recht kleinen Druckerpatronen und die Tatsache, dass ein USB-Stick ohne vorherige Formatierung meist nicht erkannt wird. Das ist zum Teil ärgerlich, wenn es schnell gehen muss und der Computer gerade nicht eingeschaltet ist.

Unterhaltungskosten

Wie erwähnt sind die Druckerpatronen des Canon WLAN Multifunktionsdruckers recht klein im Vergleich zu Patronen anderer Drucker. Insgesamt finden sieben Patronen Platz im Pixma MP980. Von diesen sind zwei Patronen schwarz. Eine Patrone kostet um die 12-15 Euro, so dass man bei einem Komplettaustausch um die 80-90 € hinblättern muss.

Das nachträglich Befüllen der Patronen ist nach unserem Wissensstand nicht möglich. Es gibt jedoch die Möglichkeit, günstigere Patronen über ebay zu erwerben. An diese muss jedoch in nerviger Handarbeit der Canon-typische Chip angebracht werden. Sitzt dieser nicht richtig, erkennt der Drucker die Patrone nicht.

Fazit

Alles in Allem erweist der Canon WLAN Mulitfunktionsdrucker seit Jahren einen guten Dienst. Zwar gibt es dieses Modell nicht mehr. Wir sind uns jedoch sicher, dass auch die Nachfolgemodelle ähnlich stabil laufen. Somit können wir den Drucker bedenkenlos empfehlen.

 

All-in-One Drucker Test

All-in-One Drucker – Zukunft?

All-in-One Drucker sind momentan sehr im kommen, da man, wie der Name schon sagt, so ziemlich alles mit ihnen machen kann. Meist haben All-in-One Drucker folgende Funktionen:

  • Drucker
  • Scanner
  • Fax
  • Kopierer

Das sind die 4 Hauptfunktionen, die ein All-in-One Drucker haben sollte. Es gibt sicherlich den ein oder anderen Drucker, der auch noch ein bisschen mehr kann als diese 4 Funktionen, aber in der Regel haben All-in-One Drucker genau diese 4 Funktionen.

Auf was sollte man beim Kauf eines All-in-One Druckers achten?

Erst einmal sollte man Prioritäten setzen. Wenn man einen All-in-One Drucker kaufen möchte, dann muss man sich im Klaren sein, auf was man denn am meisten Wert legt. Jeder der einen All-in-One Drucker ins Auge gefasst hat, sollte sich also vorher Gedanken gemacht haben, was er damit will.

Meisten ist es so, dass man durch die vielen Funktionen, bei der eigentlichen Druckqualität ein paar Abstriche machen muss. Außer man muss nicht unbedingt auf den Preis achten.

Es empfiehlt sich einen All-in-one Drucker Test durchzuarbeiten und sich den richtigen Drucker herauszusuchen. Wir haben Ihnen nun mal eine Bestenliste für All-in-One Drucker erstellt. Momentan sollten Sie folgende Modelle bevorzugt kaufen:

  1. Canon PIXMA MX375
  2. Canon PIXMA MG4250
  3. HP Officejet Pro 8600 Plus

Das sind momentan die 3 All-in-One Drucker, die es zu empfehlen gilt. Zu jedem dieser 3 Drucker werden wir in naher Zukunft jeweils noch einen extra Testbericht schreiben und Sie ausgiebig zu jedem Gerät informieren. Weitreichende Informationen und Ratgeber finden Sie auf dieser Webseite.

Samsung Multifunktionsdrucker & Laserdrucker

samsung-drucker

Wenn Sie sich speziell für einen Samsung Multifuntionsdrucker oder einen Samsung Laserdrucker interessieren, dann können wir Ihnen eine deutliche Empfehlung aussprechen. Samsung hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, was die Druckerszene angeht. Bisher war ja Samsung nur für Tablets bzw. Smartphones oder Fernseher bekannt. Nun ist Samsung auch auch bei den Druckern erstklassig! Besonders überzeugt ein Samsung Laserdrucker meistens mit der Schärfe.

Einen weiteren Pluspunkt ergattern sich Samsung Drucker bei der Zuverlässigkeit. Glaubt man den unzähligen Erfahrungsberichten bei Amazon o.ä. Versandhäusern, dann überzeugen Samsung Laserdrucker, sowie Samsung Multifunktionsdrucker mit Zuverlässigkeit und einfacher Bedienung. Weiterhin glänzen die Drucker auch mit Schnelligkeit. Im Gegensatz zu anderen Druckern drucken sie häufig schneller.

Der Samsung CLP-325 Laserdrucker druckt beispielsweise mit einer Geschwindigkeit von 17 Seiten / min. Das ist auf jeden Fall eine Hausmarke, von denen andere Hersteller nur träumen. Auch die Unterhaltungskosten halten sich im Rahmen. Bei DUCARIS Toner kann man beispielsweise günstig das nötige Druckerzubehör besorgen. Viele Leute beschweren sind ja trotz allem noch, dass die Preise des Druckerzubehörs bzw. der Druckerpatronen sehr hoch sind. An dieser Stelle sollte man sich einmal Gedanken machen, wie man diese Kosten etwas minimieren kann. DUCARIS Druckerpatronen sind zum Beispiel eine Alternative zu den Originalpatronen. Denn es gibt durchaus Druckerpatronen, die nicht Original sind, allerdings absolut kompatibel. Auch bei Samsung Druckern besteht die Möglichkeit sich solche Druckerpatronen zu besorgen.

Letztendlich lässt sich nur positives über Samsung Multifunktionsdrucker sagen. Bei den Laserdruckern ist es nicht anders. Sowohl für den privaten, als auch den gewerblichen Gebrauch kann ein solcher Drucker verwendet werden.

Samsung Drucker bekommen also bis zum jetzigen Zeitpunkt ein: sehr empfehlenswert

Epson XP-405 im Test

Epson Drucker XP-405 im TestDes Öfteren bekamen wir per Email Anfragen über den Expression Home  XP-402 von Epson und, ob wir ihn nicht bitte testen könnten. Mittlerweile genießt er nicht nur  in vielen Online Shops eine große Beliebtheit und deshalb haben wir uns den XP-402 mal etwas näher angeschaut. Bei Amazon beispielsweise ist der Drucker relativ günstig schon ab 90 Euro zu haben. Besonders auffällig sind die vielen Knöpfe auf seinem Bedienelement, die es ermöglichen verschiedene Bildelemente zu fokussieren und zu vergrößern, beziehungsweise zu verkleinern.  Mit einem übersichtlichen Farbdisplay inklusive Touchpad  kann man diese Einstellungen problemlos vornehmen. Da es sich natürlich auch hier wieder um einen Multifunktionsdrucker handelt, hat man natürlich die Möglichkeit zu Drucken, zu Scannen und zu Kopieren. Außerdem wurde eine WLAN-Schnittstelle eingebaut, um beispielsweise drahtlos drucken zu können.

Der XP-402 Qualitäts-Testbericht

Ein Qualitäts-Check ist gerade bei günstigeren Drucker Modellen von großer Bedeutung, da diese häufig knarrende Deckel haben oder insgesamt mit einer wackligen Konstruktion daher kommen. Der XP-402 ist insgesamt wirklich solide verarbeitet. Seine schwarze Optik wirkt optisch fast schon metallisch. Hier hat Epson den Multifunktionsdrucker gut verarbeitet, sodass sich der Deckel ohne knarren öffnen und schließen lässt, aber auch die gesamte Konstruktion gut auf der Unterlage haftet und nicht abrutscht. Außerdem ist er noch ziemlich kompakt, macht also äußerlich einen guten Eindruck. Noch wichtiger sind jedoch die inneren Werte.

 

Den Epson Wlan-Drucker installieren, registrieren und los geht’s

Um die Wlan Drucker Funktion nutzen zu können benötigt man natürlich einen Wlan Router. Manche Wlan Router besitzen sogar die Möglichkeit Drucker per USB anzuschließen, sodass hierfür nicht einmal ein spezieller Drucker benötigt wird. Dennoch hat diese Funktion einige Vorteile. Um den  XP-402 Multifunktionsdrucker einzurichten, richtet man sich, falls nicht schon vorhanden ein drahtloses Heimnetzwerk ein und installiert die mitgelieferte Epson Treiber-Software.  Nun verbindet man das Gerät mit dem PC und schon kann es losgehen.

Unsere XP-405 Drucker Bewertung

Das Multitalent ist also fertig eingerichtet. Praktisch: Das Gerät unterstützt auch die Airprint Funktion, für die es mittlerweile schon viele Apps gibt. Der Drucker arbeitet mit einem 4 Tintensystem, sodass die Druckkosten einigermaßen im Rahmen gehalten werden können, da nicht immer der komplette Satz nach Verbrauch ausgetauscht werden muss. Wer mehr druckt fährt hier also schon mal nicht schlecht. Der Fotodruck dauert vergleichsweise lange, überzeugt dennoch mit akzeptabler Qualität im Preis-Leistungsverhältnis.  Hier kann ein Druck schon über eine Minute andauern, wobei das Scannen und das Drucken schneller vonstattengeht.

Die Wlan Schnittstelle ermöglicht es drahtlos Dokumente und Bilder zu drucken, was gerade bei hohem Druckaufkommen durchaus entspannter sein kann. Die genannte Airprint Funktion läuft hier super, sodass auch mit mobilen Geräten gedruckt werden kann. Due Druckqualität kann sich durchaus sehen lassen beim Scan sowie auch beim Druck. Keine Kleckse sichtbar, Dokumente und Bilder erscheinen scharf und klar. Textdruck, Farbdruck und sogar Visitenkarten haben wir getestet und  sind mit dem Ergebnis vollends zufrieden.  Zum Scannen (mit einer Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi) klappt man den Deckel nach oben, schiebt das Papier ein, drückt im Epson Software Manager auf Scannen und das wars. Unkompliziert und schnell im Drucker-Test.  Die Druckauflösung 5.760 x 1.440 dpi spiegelt sich wie bereits erwähnt in unseren Testdurchläufen wider. Das Papierfach hat eine Kapazität von 100 Blatt, sodass nicht nach wenigen Ausdrücken schon Papier eingelegt werden muss. Der manuelle Duplexdruck ermöglicht beidseitiges Drucken.

Datenblatt

Marke Epson
Produkttypenbezeichnung Expression Home XP-405
Druckverfahren Tintenstrahldruck
Basisfunktion drucken, kopieren, scannen
Geräteart 3 in 1
max. Druckgeschwindigkeit (Seiten/Min.) 33 Seiten/min (s/w) 15 Seiten/min (Farbe)
Max. Druckauflösung (dpi) bis zu 5.700 X 1.440 dpi
Duplex-Druckfunktion Ja
Kopierfunktion Ja
max.Scannerauflösung (dpi) 1.200 x 2.400dpi
für Formate bis A4
Display Touchscreen Farbdisplay
Papierzuführung (Blatt) 100Blatt
weitere Papierzuführung Standartpapierfach
Speicherkarten-Lesegerät vorhanden
Schnittstellen USB 2.0, WLAN, Kartenleser
USB 2.0 (J/N) Ja
Abmessungen 30 x 39 x 14,5 cm
Wifi (J/N) Ja
Treiber Windows XP, Vista, 7, Mac OS 10.5.8 oder höher
Stromverbrauch im Standbymodus 2.7 W
Gewicht 4,3 kg
Besonderheiten iPhone, Smartphone Kompatibilität, Airprint, geringe Druckkosten

Unser Feedback: Fazit unseres XP-405 Tests

Epson hat mit dem XP-405 Multifunktionsdrucker wieder gute Arbeit geleistet. Er bietet alles, was ein Homedrucker benötigt. Er ist schnell installiert, kompakt und bietet eine gute Druckqualität. Die Verarbeitung ist gut und die Druckkosten sind relativ gering. Außerdem ist der XP-405 Drucker noch günstig in der Anschaffung. Lediglich Fotodrücke dauern relativ lange, sind für diesen Preis dennoch gut und man brauch nicht gleich zum nächsten Fotoshop zu rennen. Im Vergleich zum Canon mx895 ist dieses Modell mindestens genauso zufriedenstellend und deutlich günstiger. Hier könnt ihr den XP-405 günstig kaufen.

 

Pro:

+ Bedienelement
+ Scanner und Kopierer
+ gute Druck-Qualität
+ Druckkosten gering
+ klappbare Teile
+ WLAN
+ günstiger Anschaffungspreis
+ Airprintfähig

Contra:

– Fotodruck  langsam

Unsere Bewertung:


Canon mx895 Test

Besonders einfach im Design gehalten und mit einer besonders ausgeklügelten Benutzeroberfläche kommt der Canon mx895 daher, den wir extra für euch einem Drucker Test unterzogen haben. Ein Multifunktionsgerät, das für den heimischen Anwender durchaus geeignet ist und übrigens auch Apple Airprint unterstützt. Es kann Scannen, Kopieren, drucken und sogar faxen, wodurch man sich schon einmal einen extra Drucker sparen kann.  Das Multifunktionsgerät kommt mit einem gut auflösenden Display daher. Besonders positiv empfanden wir die Tatsache, dass sich durch dieses Display und die nebenan befindlichen Pfeile Druckbereiche genau justieren lassen. Hierbei kann man auch per Knopfdruck ohne Einstellungen am PC vornehmen zu müssen den Druckbereich größer und kleiner zoomen. Auch die vier eben erwähnten Hauptfunktionen funktionieren per Knopfdruck. Doch wir haben den mx895 Drucker natürlich auch auf Funktionalität und Qualität getestet.

Inbetriebnahme des mx895

Der Drucker wird mittels der gelieferten Installations-CD auf dem Computer eingerichtet. Hierzu erscheint nach einlegen der CD ein Fenster, welches uns unkompliziert durch die Installation leitet. Somit dürften auch Laien keine Probleme haben den mx895 einzurichten. Ebenfalls gut ist die Kurzanleitung, die beschreibt, wie man den Drucker in nur wenigen Schritten betriebsbereit macht.

Druckqualität und Performance

Im Test hat der mx895 besonders beim Drucken eine gute Leistung geboten. Die Farben sind satt und auch Textdrücke sind scharf. Mit einer Druckauflösung von bis zu 9,600 dpi können so problemlos auch farbintensive Grafiken und Bilder gedruckt werden.  Der Druckvorgang ist sehr leise, was heutzutage allerdings Standard sein sollte, gerade für den heimischen Drucker. Einige Vorteile um den richtigen Drucker zu finden, hatten wir bereits ausführlich vorgestellt.

Als Bürodrucker taugt der mx895 Canon Drucker leider nur bedingt, da er mit kleinen Patronen ausgestattet ist, wobei Vieldrucker mit einem häufig Wechsel der Tintenpatronen rechnen müssten.  Über Papiersorten Kompatibilität muss man sich vor einem Kauf keine Gedanken machen, da der Tintenstrahldrucker problemlos auch günstigere Papiersorten annimmt. Auch bleibt einem immer die Möglichkeit bei den Tintenpatronen zu alternativen Anbietern zu greifen, die Patronen deutlich günstiger anbieten.

Sendet man einen Druckauftrag, so öffnet sich automatisch die Klappe. Besonders zu empfehlen ist der mx895 Drucker aufgrund der Verlässlichkeit, da er gleich nach Installation seinen Job tut, da er zum einen keine komplizierte Bedienung, wie es oft bei großen Kopierern der Fall ist mit sich bringt und zum anderen konnten wir in unserem Drucker Test keine technischen Probleme feststellen. In einigen Testberichten und Erfahrungen von Anwendern kann man herauslesen, dass er selbst nach einigen Monaten KEINEN Papierstau verursachte. Eine Duplexfunktion (beidseitiges bedrucken) und auch beidseitiges Kopieren ist mitinbegriffen.

 

Datenblatt

Marke Canon
Produkttypenbezeichnung Canon mx895
 Randlosdruck  Ja
Druckverfahren Tintenstrahldruck, 5 Tintensystem
Basisfunktion drucken, kopieren, scannen
Geräteart 3 in 1
max. Druckgeschwindigkeit (Seiten/Min.) 12 Seiten/min (s/w) 9 Seiten/min (Farbe)
Max. Druckauflösung (dpi) bis zu 9.600 X 2.400 dpi
Duplex-Druckfunktion Ja
Kopierfunktion Ja
max.Scannerauflösung (dpi) bis zu 2.400 dpi
für Formate bis A4
Display Farbdisplay
Papierzuführung (Blatt) 150 Blatt
weitere Papierzuführung Standart-Papierkassette
Speicherkarten-Lesegerät Ja
Schnittstellen USB 2.0, WLAN, Kartenleser
USB 2.0 (J/N) Ja
Abmessungen 44,8 x 49,1 x 21,8 cm
WLAN (J/N) Ja
Treiber Windows XP, Vista, 7, Mac-OS X
Stromverbrauch im Standbymodus 2 Watt
Gewicht 12 kg
Besonderheiten iPhone, Smartphone, Apple Airprint Kompatibilität

Unser Feedback:

Als Feedback unseres kleinen mx895 Reviews können wir lediglich die kleinen Tintentanks und die etwas wacklige Frontklappe bemängeln. Dennoch haben wir den Drucker auf die wichtigsten Funktionen getestet und sind voll und ganz überzeugt. Überraschend ist die Vielfältigkeit des Druckers mit seiner Multifunktionalität, nutzerdefinierte Drücke und einfacher Installation. Vor allem für wenige Ausdrücke in der Woche reicht das Volumen vollkommen aus. Er ist zu einem günstigen Preis erhältlich und bietet einen sauberen, schnellen und hochwertigen Druck. Wir geben eine Kaufempfehlung. Zuletzt bleibt noch zu erwähnen, für Handy Fans: Die praktische WLAN Funktion ermöglicht natürlich auch das bequeme Drucken mit Smartphone, iPad und Co.

[amzn_product_post]

 

Pro:

+ sehr vielfältige Bedienbarkeit und Multifunktionalität
+verlässliche Technik
+hochwertiger Druck
+einfache Bedienung und Installation

Contra:

– kleine Tintentanks
-Frontklappe

Unsere Bewertung:

4stars

Brother MFC-J430W Test

Wer  in Erwägung zieht einen Brother MFC-J430W Drucker zu kaufen solltes unbedingt diesen MFC-J430W Test lesen. Es handelt sich um einen Multifunktionsdrucker der Marke Brother. Brother ist bekannt für leistungsstarke Multifunktionsgeräte, so kommt der MFC-J430W zusätzlich zu den Standard Funktionen(Drucker, Scanner, Kopierer) noch mit einer Fax-Funktion daher. Außerdem ermöglicht die WLAN Schnittstelle ein bequemes Aufgeben der Druckaufträge vom Laptop oder Smartphone aus.

 

Einfache Bedienung und geringe Druckkosten

Ein ähnlich umfassendes Bedienelement wie das des BX305F  von Epson weist der MFC-J430W auf. Besonders positiv in unserem Test des MFC-J430W fanden wir jedoch die geringen Druckkosten. Hierzu ist es nicht einmal nötig zu Refill Tinten zu greifen, da Ersatzpatronen von Zweitanbietern schon sehr günstig zu kaufen sind (4 Patronen ohne Chip). Bei der Druckqualität ist hier kein Unterschied zu Originalpatronen vermerkbar. Der mitgelieferte Treiber wird im Handumdrehen installiert, sodass wir bei der Installation des MFC-J430W in unserem Test keine Probleme feststellen konnten. Die optische Qualität des Druckers ist gut, jedoch lässt sich eine etwas wackelige Deckelkonstruktion vermerken.

Der MFC-J430W erweist sich als Multitalent

In Sachen Druckqualität hat sich der MFC-J430W bei mehreren Testdrücken mit seiner Leistung von  bis zu 6.000 dpi gut geschlagen. Sowie Farb- als auch schwarz-weiß Druck erscheinen ohne Streifen oder sonstige Mängel. Ein klarer Druck, wie es sein soll. Das Gerät schaltet sich automatisch nach einem unbenutzten Betrieb von ca. 2 min aus, sodass der MFC-J430W definitiv auch eine stromsparende Komponente aufweist. Testweise sollte man auch gerade bei WLAN kompatiblen Druckern wie diesem, die vorhandene Erweiterungssoftware beispielsweise für das Smartphone in Betracht ziehen, um die Zusammenarbeit mit Smartphones optimal zu nutzen.

Der Brother MFC-J430W ist nahezu mit allen Fotopapier Formaten kompatibel, wie wir im Test feststellen konnten. Lediglich eine Papiersorte der Marke AGFA wurde nicht eingezogen. Per Knopfdruck kann man ein Fax ohne PC versenden und die Scan to Email Funktion nutzen, um sich Arbeit beim Versenden von Dokumenten zu ersparen. Wem die Anwendung Google Air Print ein Begriff ist kann sich darauf einstellen, diese ohne Einschränkungen nutzen zu können, um bequem von mobilen Geräten den heimischen Drucker oder Bürodrucker verfügbar zu machen. Der MFC-J430W Test verlief mit Airprint sehr zufriedenstellend.

Datenblatt

Marke Brother
Produkttypenbezeichnung MFC-J430W
Druckverfahren Tintenstrahldruck
Basisfunktion drucken, kopieren, scannen, Fax
Geräteart 4 in 1
max. Druckgeschwindigkeit (Seiten/Min.) 33 Seiten/min (s/w)  26 Seiten/min (Farbe)
Max. Druckauflösung (dpi) bis zu 6.000 dpi
Duplex-Druckfunktion Ja
Kopierfunktion Ja
max.Scannerauflösung (dpi) 1200 x 1200 dpi
für Formate bis A4
Display 4,8 cm LCD Farbdisplay
Papierzuführung (Blatt) 170 Blatt
weitere Papierzuführung Standartpapierfach
Speicherkarten-Lesegerät nein
Schnittstellen USB 2.0, WLAN, Hi-Speed
USB 2.0 (J/N) Ja
Abmessungen 47,3 x 45,2 x 19,9 cm
WLAN (J/N) Ja
Treiber Windows XP, Vista, 7, Mac-OS, Windows 2003, Windows XP Home Edition, MS Windows 2000 und andere
Stromverbrauch im Standbymodus 2 Watt
Gewicht 9 Kg
Besonderheiten Smartphone Kompatibilität, Fax, WLAN, Airprint

Unser Feedback:

Der Brother MFC-J430W arbeitet schnell mit bis zu 33 Seiten/Minute und besonders leise. Lediglich die Deckelkonstruktion und die Tatsache, dass der Fotodruck mit dem AGFA Fotopapierhersteller nicht kompatibel ist Grund dafür, dass wir als endgültige Bewertung des MFC-J430W in unserem Testbericht immerhin 4 von 5 Sternen vergeben. Gerade, wer Wert auf günstige Druckkosten legt sollte zugreifen. Weiterhin lohnt sich vielleicht ein Blick in unseren Drucker Shop.

 

Pro:

+sehr günstige Patronen
+Scanner und Kopierer, Fax
+gute Druck-Qualität
+viele Funktionen
+WLAN
+Kompatibilität mit verschiedenen Software
+leise und schnell
+automatisches Standby

Contra:

-Deckel etwas unrobust
– nicht mit AGFA Fotopapier kompatibel

Unsere Bewertung:

4stars

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis