PostScript Drucker

Das Thema Postscript und Drucker lässt oft noch Fragen offen. Nicht jeder weis über dieses Thema Bescheid. Wir möchten ein paar grundlegende Infos geben über drucken mit PostScript und Licht ins Dunkel bringen.  PostScript Drucken hat sich in den letzten Jahren gerade in der Druckindustrie etabliert. Dennoch nimmt das PDF Format zunehmend an Bedeutung und Verwendung zu, da das Drucken mit PDF im Grunde keine Nachteile hat und genau wie Postscript von Adobe entwickelt wurde und in den Eigenschaften dem PostScript sehr ähnlich ist. Adobe arbeitet auch Hand in Hand mit diversen Browsern und hat sich mittlerweile im Software Geschäft mehr als etabliert.


Was ist Postscript

Bei Postscript handelt es sich um eine Seitenbeschreibungsweise, die eine stackorientierte Programmiersprache darstellt und Nachfolger, beziehungsweise eine Entwicklung von InterPress darstellt. Die Funktionsweise der PostScript Drucker ist allgemein folgendermaßen bekannt. Grafiken und Dokumente werden im PostScript Format angelegt, ähnlich wie die Konvertierung in das PDF-Format. Somit ist gewährleistet, dass der umgewandelte Ausdruck auf verschiedenen Geräten verlustfrei gedruckt werden kann.

Mit Postscript oder PDF drucken

Wie bereits erwähnt wurde PostScript genau wie PDF „Portable Document Format“ von Adobe entwickelt und geht in die Zeit der 80er Jahre zurück. Der Unterschied ist, dass PostScript im Grunde eine Programmiersprache darstellt, wobei PDF strukturierter und statischer in seinem Aufbau und der Funktion ist. Beim PDF Dokument hat man die Möglichkeit auf verschiedene Seiten innerhalb des Dokuments zuzugreifen. Beim Drucken mit PostScript hingegen ist es erforderlich den Programmcode, der vorherigen Seiten zu interpretieren.

Da Elemente des PostScripts in das PDF mit übernommen wurden, können PostScript Elemente verlustfrei in PDF umgewandelt werden. Im Allgemeinen gilt, dass PDF einen größeren Funktionsumfang bietet, gerade für Laien, sodass Drucken meist mir PDF in Zusammenhang gebracht wird.

Für Anwender des PostScript-Drucks gibt es Treiber wie den Adobe Universal PostScript Drucker Treiber, der das Ausdrucken auf PostScript-fähigen Druckern ermöglicht und beim Erstellen von PostScript Dateien dient. Dieser Treiber ist eine Freeware Version.

Gerade für ältere Druckermodelle kann es jedoch zu Problemen beim PostScript drucken mit Windows 7 beispielsweise kommen. Hierfür gibt es einen Universaltreiber, wobei vorher im Handbuch sichergestellt werden muss, dass der Drucker überhaupt dieses Format unterstützt. Diese PostScript Universal-Druckertreiber gibt es kostenlos von HP und Samsung, auch für Windows 7. Diese sind teilweise als eine 32- und eine 64-Bit Version bereitgestellt.

Fehlerhafter PostScript Code drucken

Nicht selten kommt es vor, dass mit PostScript-Druckern gedruckte Elemente fehlerhafte Codes beinhalten und das Ergebnis dann dementsprechend kommt statt des Druckbilds der Code beim Ausdruck zum Vorschein.  Hierbei erfordert es ein wenig programmiertechnisches Geschick. Da wir in diesem Bereich jedoch keine Profis sind haben wir euch eine passende Anleitung hierzu herausgesucht, die euch bei der Lösung des Problems helfen sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis