Selbst gestaltete Wandkalender zu einer persönlichen Visitenkarte machen

Ob im Büro, der Küche oder im Kinderzimmer, Wandkalender kommen auch im High Tech Zeitalter nicht aus der Mode. Ein Grund dafür ist auch die immer kunstvollere Gestaltung der Motive. Wer dennoch nie das passende Motiv findet, kann seinen Kalender heute ganz leicht selbst gestalten und drucken lassen.

Bei der Gestaltung eines Wandkalenders Format beweisen

wandkalenderNoch bevor die Motive ausgewählt werden, ist es sinnvoll zu entscheiden, über welches Format der zukünftige Wandkalender verfügen soll. Da zwischen Din A2 und DIN A5 ein erheblicher Größenunterschied besteht, lohnt sich die Frage, ob der Wandkalender möglichst überall einen Platz finden oder als Eyecatcher an der Wand fungieren sollte. Mit diesen Fragen im Hinterkopf fällt es auch leichter, die Entscheidung zwischen Formaten wie hoch und quer zu treffen. Kalender im Hochformat eignen sich sehr gut für die Darstellung einzelner Motive wie Gesichter, Blumen und Co, bei denen der Fokus auf eine Darstellung gerichtet ist. Im Gegensatz dazu profitieren sehr detailreiche Bilder von der Darstellung im Querformat. Von Landschaftsaufnahmen über Gruppenfotos bis zur urbanen Skyline hat das Auge die Chance, das Bild als Ganzes zu sehen oder einzelne Details näher ins Auge zu fassen.

Mit eigenen Bildern Wandkalendern eine persönliche Note verleihen

Nicht jeder Schnappschuss eignet sich auch dafür, in einem Kalender verewigt zu werden. Bilder deren Qualität bereits über eine sehr niedrige Auflösung verfügen, werden durch eine vergrößerte Abbildung eher qualitativ schlechter als besser. Ein Faktor, der ebenfalls bei der Bildauswahl bedacht werden sollte, ist die Motive auch in digitaler Form zur Verfügung stehen zu haben. Dies ist notwendig, da einige Anbieter von selbst gedruckten Kalendern ihre Dienste vorrangig über das Internet anbieten und dort Softwares zur Verfügung stellen, mit denen die Wandkalender direkt von Zuhause aus gestaltet werden können. Die benötigten Motive können dann ganz einfach hochgeladen und dem gewählten Format hinzugefügt werden. Neben der Auswahl zwischen matt und glänzend ist es mittlerweile ebenfalls möglich die Farben zum Beispiel durch eine UV Veredlung noch brillanter zur Geltung zu bringen. Selbst Hobbyfotografen werden so ihre Schnappschüsse noch einmal aus einer professionellen Perspektive betrachten können.

Wandkalender zu einem persönlichen Geschenk machen

365 Tage halten ebenfalls viele feierliche Gelegenheiten bereit. Von Hochzeiten über Jubiläen bis zu Feiertagen bieten selbst gestaltete Wandkalender eine Möglichkeit, Gästen sowie Familie und Freunden eine Freude zu machen. So können sich zum Beispiel Brautpaare mit einem Kalender für Geschenke bedanken und diese mit Fotos diesen besonderen Tages verzieren. Eine persönliche Widmung ersetzt die sonst klassische Dankeskarte und lässt gleichzeitig die Erinnerung an das rauschende Fest immer wieder aufleben. Die dafür benötigten Stückzahlen sind für professionelle Druckereien wie viaprinto.de eine Kleinigkeit, da dort die Auflage gezielt zwischen 1 bis 10.000 Stück ausgewählt werden kann. So bleiben immer noch einige Exemplare übrig, über die sich auch zukünftige Familienmitglieder wie Kinder und Enkelkinder sehr freuen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis